.




  • Bauer McNett Faserfraktioniergerät

    Anwendbare Normen:
    SCAN M6
    TAPPI T 233
    PAPTAC C5V


    Produktgruppe:  40180

    Features

    • komplett aus nichtrostendem Edelstahl gefertigt (Gestell und Behälter)
    • mit Schnellverschlüssen zur leichten Entnahme der einzelnen Faserfraktionen
    • mit eingebauter Absaugpumpe zum Leersaugen der einzelnen Behälter vor der Entnahme des Filters
    • Standardsiebsatz: ASTM 16 / 30 / 50 / 100 / 200
    • optional mit vorgeschaltetem Splittersortierer wie Somerville, Haindl, Brecht-Holl
    • Versuchsablauf vollautomatisch


    Beschreibung

    Der Bauer McNett Faserfraktionierer ist wahlweise mit 3, 4 oder 5 Fraktioniereinheiten erhältlich. Diese haben jeweils eine Tiefe von 255 mm, sind 127 mm breit und 320 mm hoch und sind mit einem Überfluss in die nächste Fraktioniereinheit versehen. Jede Einheit verfügt über einen Spezialrührer (580 Upm) und ein auf einen Siebrahmen gelötetes Sieb mit 335 cm² Fläche (verfügbare Maschenweiten: 16, 30, 50, 100 und 200 mesh nach ASTM). Das Sieb ist mit einer Schnellspannvorrichtung vor dem jeweiligen Überlauf befestigt. Fasern, die kleiner sind als die Maschenweite des Siebes, gelangen jeweils in die nächste Fraktioniereinheit. Kleinste Faserbestandteile fließen durch das letzte Sieb in die Wanne und werden drainagiert. Der Wasserdurchfluss wird mit 11,35 l/min konstant gehalten.


    Versuchsbeschreibung

    Betätigt man den Hauptschalter, so wird über ein Magnetventil die Wasserzufuhr eingeschaltet und das Wasser fließt von einer Fraktioniereinheit in die nächste. Sobald die Starttaste gedrückt ist, verwirbelt der Spezialrührer das Wasser in den jeweiligen Faktioniereinheiten. In die erste Einheit wird nun Fasersuspension eingebracht. Diese wird durch den Fluss des Wassers von Fraktioniereinheit zu Fraktioniereinheit getragen. Die Fasern werden je nach Größe herausgefiltert und in 5 Klassen (große, mittelgroße, mittlere, kleine und sehr kleine Fasern) eingeteilt. Durch eine integrierte Zeitschaltuhr wird der Fraktionierprozess nach 20 Minuten oder einer individuell eingestellten Zeit beendet, die Rührer kommen zum Stillstand und die Wasserzufuhr stoppt. Die eingebaute Vakuumpumpe saugt die einzelnen Behälter leer, sodass sich in der Fasersammeleinrichtung die jeweiligen Faserfraktionen auf dem Papierfilter ansammeln. Mit der eingebauten Spritzvorrichtung wird nachgespült. Die einzelnen Kammern und die Siebe sind nun frei von Fasern, und die Fasern befinden sich auf den Filterpapieren. Diese werden nun im Trockenschrank getrocknet und gewogen, die Faserkorrelation wird errechnet.


    Spezifikation

    • Gerät mit 3, 4 oder 5 Fraktioniereinheiten erhältlich
    • Einheiten auf Edelstahlgestell montiert
    • Edelstahlwanne mit Abfluss
    • Schaltschrank integriert
    • Lieferung erfolgt komplett mit Zubehör nur noch zum Anschluss an Wasser und Strom
    • Auf der linken Seite der Anlage ist Platz zum Aufbau eines Splittersortierers (Brecht-Holl, Haindl oder Somerville).
    • eingebaute Vakuumpumpe zum Leersaugen der einzelnen Kammern
    • Sprühpistole mit Schlauch zur Reinigung
    • Schnellverschlüsse für Siebsammeleinheiten
    • Versuchsablauf vollautomatisch
    • Siebaufbewahrungsbehälter wird mitgeliefert


    Technische Daten

    Stromversorgung: 230 V, 50 Hz
    Wasser: Trinkwasserqualität, mind. 2 bar, Abwasser (Durchmesser 50 mm)
    Druckluft: nein
    Abmessungen (BxTxH): 170x60x150 cm
    Gewicht netto: 170–230 kg
    Gewicht brutto: 220–300 kg